Waldbaden: Auszeit in der Natur

Nichts ist heiliger, nichts ist vorbildlicher als ein schöner, starker Baum.

Hermann Hesse

Verbindung zu dir und zum Ganzen

Auf meiner Seite findest du eine Meditation, für den Impuls für dich, tiefer in die Natur und das Ganze zu schauen… und für die „Verbindung zu dir selbst“.

In der Stille und Ruhe spürst du, wie es dir geht und was du brauchst.

Du erfährst mehr über deine Intuition, deinen eigenen Kompass sozusagen.

Dieses Wissen ist schon lange da und die Menschen lebten in Verbindung in der Natur mit Pflanzen und Tieren und den Zeiten.

Durch die Industrialisierung, vor allem in Europa und großen Städten, verliert sich diese Verbindung.

Wissenschaftler fanden heraus, dass die Natur, die Sonne und frische Luft fehlt, die meisten Menschen arbeiten/wohnen in Häusern oder auch Kinder sind den ganzen Tag drinnen. Die Wälder werden weniger und es entstehen mehr Häuser und Straßen.

Dadurch entwickeln sich Krankheiten und wir Menschen verlieren die Verbindung zum Natürlichen. In Japan steht das Waldbaden als Heilung und Therapie ganz oben.

🌳Unter Waldbaden versteht man die intensive Art und Weise mit dem Wald in Berührung zu kommen. Bei diesem ruhigen und achtsamen Aufenthalt in Kombination mit z.B. Sinnes- und Atemübungen oder Mediationseinheiten, werden die in Studien belegten immunstärkenden Emissionen der Bäume bzw. Pflanzen für die präventive Stressreduktion und Steigerung der Lebensqualität ….

Die Natur verändert sich und wir sind komplett abhängig von ihr. Sie versorgt uns mit Nahrung, Wasser und Luft. Sie ist das Wertvollste, was wir haben und wir müssen sie verteidigen. 

Es ist ein Eintauchen in die Natur, das Waldbaden: bewusst das Grün zu schmecken, wieder Weite zu sehen, tief zu atmen, den Boden zu spüren und genau hin zu hören. Bei verschiedenen Übungen bringen die zertifizierten Wald-Gesundheitstrainerinnen das Hier und Jetzt zwischen den Bäumen zurück. Der Weg führt auf bewusst gewählten Pfaden entlang, um in die Natur einzutauchen ohne die empfindliche Flora und Fauna zu stören. Dabei beruhigt die Stille im weichen Moos die Gedanken und die heilsame Wirkung des Waldes entspannt jede Faser.

Besondere Orte unterstützen das Krafttanken zusätzlich.

Was bewirkt Waldbaden?

Waldbaden oder ein einfacher Waldspaziergang sind gesund für Körper und Psyche. Vor allem folgende positive Auswirkungen auf die Gesundheit sind wissenschaftlich belegt:

Psychisch

Physisch

Darüber hinaus kann sich nach wissenschaftlichen Befunden aufgrund des gesenkten Blutdrucks und reduzierten Stresslevels auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern.3 Auch die Anfälligkeit für viele weitere Erkrankungen nimmt bei regelmäßiger Bewegung im Wald ab, da die Abwehrkräfte gestärkt werden.

🌱

Shinrin Yoku bedeutet auf Deutsch so viel wie „ein Bad in der Atmosphäre des Waldes nehmen“. In Japan hat das Waldbaden bereits eine lange Tradition und ist ein fester Bestandteil der Gesundheitsvorsorge, während es im deutschen Gesundheitssystem immer mehr an Bedeutung gewinnt. Untersuchungen zeigen, dass sich Menschen, die sich öfter im Wald aufhalten, einen niedrigeren Blutdruck sowie weniger Stresshormone bzw. -Empfindlichkeit vorweisen und sich die Immunabwehr verbessert. Dies liegt am Waldinnenklima, welches sich durch einige Besonderheiten kennzeichnet: Die Baumkronen schützen vor Sonnenstrahlen und gleichzeitig verdunsten die Bäume Wasser, was zu kühleren Temperaturen und höherer Luftfeuchtigkeit führt. An warmen Tagen kann ein großer Baum bis zu 200 Liter Wasser verdunsten und gleichzeitig jede Menge Sauerstoff und ätherische Öle bzw. Terpene produzieren. Laut Farbpsychologen beruhigt das Grün der Bäume zudem die Nerven. Das Waldbaden kann sogar als Form des „City-Detox“ gesehen werden.

Ich persönlich spüre dies sehr intensiv, dass ich mich unwohl in Städten fühle und mich immer mehr nach dem natürlicheren Leben sehne und mich dahin entwickle.

Klar jeder Mensch findet seinen Weg auf seine Weise und geht diesen.

Aber hat denn auch jeder eine gute Verbindung zu sich?

Und vielleicht sind wir ja hier um auch ein Stück Wandel, Veränderung und Bewusstsein zu erfahren, was das Leben so ausmacht in seiner Vielfalt und Natürlichkeit…

Manchmal glaube ich, dass wir erst im größten Abgrund die Erkenntnis zurückerhalten und unser Wissen, dass es ein Weg gibt, der wahrhaftiger ist.

Danke fürs Lesen 
Susann

Schöne heißen Tage 
Kühle dich gern im Wald ab und komme in der Stille in deine Kraft 

♥️♥️

Die Natur verändert sich und wir sind komplett abhängig von ihr. Sie versorgt uns mit Nahrung, Wasser und Luft. Sie ist das wertvollste, was wir haben und wir müssen sie verteidigen.

David Attenborough