Artgerechtes Leben & Verantwortung übernehmen

Ich glaube, wenn wir dies ein Stück mehr wahrnehmen und leben, dann kann es ein Stück besser werden auf der Welt.

Jeder darf selbst Verantwortung übernehmen und gut für sich sorgen und im Einklang mit der Natur und Umwelt leben und handeln.

Aloha ihr Lieben 🪶

Nach einer kleinen Schreibpause melde ich mich zurück und widme mich den Gedanken rund um „artgerechtes Leben“ und Selbstverantwortung/-verwaltung.

Ich glaube, wenn wir dies ein Stück mehr wahrnehmen und leben, dann kann es ein Stück besser werden auf der Welt.

Jeder darf selbst Verantwortung übernehmen und gut für sich sorgen und im Einklang mit der Natur und Umwelt leben und handeln.

Fragen

Gerne stelle ich Fragen in den großen Raum…

Was ist Leben, lebendig sein?
Wer sind wir?
Wie und warum leben wir so?
Was ist artgerecht?
Trägt jeder wirklich Verantwortung für sich selbst?

Wer mag findet Antworten, Ideen und Impulse.

Wir haben tausende Möglichkeiten!

Trauen wir uns auch neue Wege zu finden und auch wahrzunehmen und wollen wir es verändern?

Auf jeden Fall bin ich fest davon überzeugt, dass wir so viel Kraft in uns tragen um noch viel harmonischer und wertvoller zu leben, als jetzt.

Vor allem unsere kleinen zarten Wesen, unsere Kinder, artgerecht mit viel Zeit, Freiheit und Liebe zu begleiten.

Warum denke ich darüber nach?

Ich sehe sehr sehr viel Ungleichgewicht (Konflikte, Kriege, Armut, Krankheiten, Ausbeute, Korruption, Gier, Neid/Trauma im Kollektiv – gerade jetzt in dieser Krise usw… Menschen, Tiere und Natur, die für mich nicht gesund und glücklich aussehen und spüre, dass es viel viel besser sein könnte.

Es geht nicht um Perfektion!

Mir fehlt oft die Wahrhaftigkeit und Lebendigkeit und Zeit, die Dinge wirklich zu spüren auf unserer kurzen Reise hier auf der Erde.

Ich kenne nicht die wirkliche Wahrheit und es darf jedes Wesen selbst entscheiden, wie es leben mag.

Durch jahrelange Beobachtungen, Erfahrungen, Wahrnehmungen, Begegnungen und Gesprächen stelle ich mir gern diese Fragen und möchte gerne Antworten finden.

Ja, vielleicht auch Impulse und Ideen, wie es gut laufen kann, im Einklang zu sein.

Ist das Leben eine ständige Suche?

(Meine) Definition

Artgerechtes Leben:

Im Einklang leben, nur das nehmen, was wir wirklich brauchen.

Nichts verlangen.

In großer Ehrfurcht der Erde, den Tieren, der Natur und den Menschen gegenüber leben.

Im Fluss des Lebens, der Jahreszeiten und Regeln der Evolution sein.

Das Vermeiden von gewaltvollen Eingriffen in den natürlichen Verlauf der Dinge, dem Leben und dem Tod.

Meinem Gefühl nach, müsste dies in jedem Lebewesen angelegt sein.

Vielleicht ist dies verloren gegangen, durch Konditionierungen der Gesellschaft und dem System des Kapitalismus.

Haben wir es vergessen?

Jedes Wesen darf selbst die Verantwortung für das eigene Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele übernehmen.

Und ja vielleicht, wenn wir die Verantwortung für uns selbst tragen, können wir in Ehrfurcht, Respekt und Würde dem großen Ganzen um uns herum leben und handeln.

Aktive Bewegung, gesunde Ernährung, Freude, Zeit für sich, Empathie und helfen/unterstützen sind da sehr essenziell.

„Der Mensch wählt nur zu seinem eigenen Besten: die Natur nur für das Wesen, das sie pflegt.“

Wir sind alle EINS und dürfen artgerecht in Balance mit Natur, Tieren und den Menschen leben und uns entwickeln, sodass wir ALLE in eine Zukunft gleiten, die gefüllt ist, mit Dankbarkeit, Liebe, Ehrfurcht, Wahrhaftigkeit, Respekt um so eine gesunde Entwicklung zu kreieren.

Danke euch fürs Lesen.

Vielleicht magst du auch mal darüber nachdenken und dir dazu Fragen stellen.

Lebst du gut so?
Leben wir gut so?
Können wir etwas verändern?
Lebst du glücklich?
Hast du Mut?

In diesem Sinne eine schöne Sommerzeit und Reise durch „Raum und Zeit“.

In Liebe
Susann

Hinterlasse einen Kommentar